Warum Autisten Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt haben

Auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen stellt sich für zahlreiche Menschen, unabhängig von ihren Qualifikationen, heutzutage oft schwierig dar. Autisten stehen jedoch in vielen Fällen vor einer noch größeren Herausforderung eine Anstellung zu finden als neurotypische, „normale“, Arbeitssuchende. Welche Ursachen dem zugrunde liegen, erläutert der folgende Artikel näher.

weiterlesen

Hartnäckiger Aberglaube: Impfungen lösen Autismus aus

Woher kommt das Gerücht überhaupt?

Im Jahr 1998 kam der britische Arzt Andrew Wakefield zu dem Schluss, dass die Kombination der Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln – kurz MMR – Autismus auslösen könne. Diese Aussage traf der Arzt jedoch auf Grundlage einer Untersuchung von insgesamt nur 12 Kindern, womit diese, wissenschaftlich gesehen, keinerlei Gewicht hat. Dennoch schlug seine These damals große Wellen und sorgte für Verunsicherung.

weiterlesen

Repräsentation von Autismus in den Unterhaltungsmedien

Vieles hat sich verbessert, was die allgemeine Repräsentation von Autismus in den Medien betrifft. Dennoch tauchen immer noch zahlreiche, negativ behaftete Berichte zum Thema Autismus auf, beispielsweise, wenn ein Zeitungsartikel die ABA-Therapie positiv anpreist.

weiterlesen

Warum nicht alle Autisten zugleich begabte Genies sind

Unter einigen Menschen, die nur wenig über Autismus wissen, halten sich hartnäckig bestimmte Vorstellungen. So kommt es zur Verallgemeinerung von sehr gegensätzlichen Ansichten.

weiterlesen

Alleinsein bevorzugt - warum manche Autisten keine Freunde haben

Für die meisten Menschen sind Freunde genauso wichtig wie Familie. Die Vorstellung keine Freunde zu haben ist daher eher mit negativen Gedanken und Empfindungen verbunden.

weiterlesen

Seiten