Aus unserem Blog
Autismus und öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel stellen für viele Menschen ein Ärgernis oder ein „notwendiges Übel“ dar. Und gerade für Menschen mit Autismus kann die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ein belastendes Problem im Alltag sein. Es gibt jedoch ein paar Lösungswege, um die Fahrt angenehmer zu gestalten.

weiterlesen
Haben Menschen mit Autismus Humor?

Vielerorts herrscht das Vorurteil, dass Menschen mit Autismus keinen Humor hätten, weil sie nicht über dieselben Dinge lachen würden wie Neurotypen. Andererseits ist gemeinhin bekannt, dass es viele Arten von Humor gibt und viele Möglichkeiten, seinen Humor zum Ausdruck zu bringen. Haben Menschen mit Autismus also wirklich keinen Humor, oder ist ihr Humor einfach nur anders?

weiterlesen
Wie der Begriff „Helikopter-Eltern“ das Elternsein eines Kindes mit Autismus erschwert

Wer ein Kind mit Autismus hat, muss häufig in höherem Maße als andere Eltern auf schulische und häusliche Aktivitäten und Strukturen Einfluss nehmen. In einer Zeit, in der überfürsorgliche Eltern als „Helikopter-Eltern“ verrufen sind, ist eine gute Kommunikation umso wichtiger.

weiterlesen
Wenn alles zu viel wird – Wie Rituale im Alltag helfen können

Wenn die Verarbeitung von äußeren Reizen und neuen Eindrücken (zu) viel Energie fordert, braucht es Maßnahmen, die einer möglichen Reizüberlastung entgegenwirken. Für viele Menschen mit Autismus können Rituale und fest geregelte Abläufe eine solche Entlastung bieten.

weiterlesen
Unser Standort